Aktivitäten 2018/2019



Zusammen mit meinem Sohn Hans-Christof habe ich 2018/2019 hauptsächlich folgendes unternommen:


- mich in die historische Literatur über den Walgau, speziell des Jagdberggebietes
  und der Gegend von Nofels vertieft

- Literatur ausgewertet, in der über Leben und Wirken auch unserer Vorfahren berichtet wird
- mit zwei Familienforschern im Jagdberggebiet Kontakt aufgenommen
- vorliegende Schregenberger-Stammtafeln ergänzt und digitalisiert
- alte Familiendokumente aus Düns Haus 28 ausgewertet und digitalisiert
- die Lebensumstände (Besitz, Beruf) unserer Dünser-Vorfahren im 18. und 19. Jahrhundert erfasst
- die Vermutungen über die Herkunft unseres Geschlechtes vor 1600 zusammengestellt
- zwei neu aufgetauchte Schregenberger-Bezüge im 2018 erschienenen Buch
  Satteins - Ein Walgaudorf erzählt seine Geschichte
überprüft

- nach Schregenberger und anderen Schreibweisen des heutigen Familiennamens
  in Genealogie-Datenbanken und Familienregistern gesucht
- Elmar Schallerts Vermutung (1971) überprüft, es "wäre immerhin ein Zusammenhang mit dem
  schweizerischen Kloster Einsiedeln, das ja in Schnifis und Düns eine massgebliche Rolle spielte,
  möglich. Ich denke mir beispielsweise die Zuwanderung der Schregenberger als einsiedlische
  Güterverwalter oder Dienstleute ö. ä.".